WOHNGRUPPE AN DER HARDT

Jugendhilfe An der Hardt & Trainingswohnen


Das Gebäude der Jugendhilfeeinrichtung „An der Hardt“ befindet sich am Rande des Ortes Rodheim-Bieber, im Gewerbegebiet. Die Gruppe bewohnt hier beide Etagen eines großzügigen modernen Passivenergiehauses und nutzt die Sport- und Freizeitflächen des Gartengeländes. In unmittelbarer Nähe (300m Entfernung) befindet sich, in einem weiteren Objekt, die zentrale Geschäftsführung, die Verwaltung, das Büro des Betreuten Wohnens und die Werkstätten des Arbeitspädagogischen Bereichs für die Gesamteinrichtung der „Sonnenstrasse“ Evenius GmbH.

Rodheim-Bieber bildet den Kern der Großgemeinde Biebertal und ist eingebettet in eine hügelige und waldreiche Umgebung, den Ausläufern des Westerwaldes, welche diverse Ausflugsziele z.B. Burg Vetzberg und Dünsberg für die Bevölkerung der Stadt und des Landkreises Gießen bietet. Gute Kontakte bestehen zu Vereinen, Kirchen und Gewerbetreibenden. Diese Kontakte können die Integration in die dörfliche Gemeinschaft vereinfachen. Im Ort befinden sich ebenfalls diverse Turnhallen und ein Hallenbad.

Durch die ortskernnahe Lage der Einrichtung und die unmittelbare Nähe der Städte Gießen und Wetzlar können alle Schulen, sonstigen Infrastruktureinrichtungen auf kürzestem Weg im Ort oder mit dem Bus die oben genannten Städte erreicht werden. Im Ort und in der angrenzenden Gemeinde Wettenberg sowie in der Stadt Gießen stehen alle Schulformen zur Verfügung. Ebenfalls sind die Anbieter von Praktikastellen, Berufsvorbereitenden Maßnahmen und überbetrieblichen Ausbildungen gut zu erreichen. Im unmittelbaren Umkreis von ca. 1-2 km um die Einrichtung sind Allgemeinärzte, Therapeutische Praxen, Apotheken, Gemeindeverwaltung, Poststelle, Banken sowie verschiedene Einkaufsmöglichkeiten und das Stammhaus der  „Sonnenstrasse“ Evenius GmbH zu erreichen

 

Organisationsstruktur

Die Jugendhilfeeinrichtung „Wohngruppe An der Hardt“ bietet innerhalb ihrer Lebensgemeinschaft 18 Plätze für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 23 Jahren an.

Angegliedert an die Gruppe sind im individuellen Bedarfsfall Nachbetreuungsangebote, Plätze im Betreuten Wohnen sowie Betreuungsangebote im Rahmen von §§ 30 und 31 des SGB VIII. Die Jugendhilfeeinrichtung „Wohngruppe An der Hardt“ steht  im Verbund  der Gesamteinrichtung „Sonnenstrasse“ Evenius GmbH.

 

 

 

 

Zielgruppe / Aufnahme- & Betreuungsalter

Aufnahme finden in der „Wohngruppe An der Hardt“  Jugendliche und junge Erwachsene beiderlei Geschlechts und offener Nationalität welche Hilfe nach  §§ 27, 34, 35a und 41 des SGB VIII suchen. Das Aufnahmegebiet ist überregional. Vorrangig zur Nachbetreuung  oder Verselbstständigung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, welche aus der Jugendhilfeeinrichtung herauswachsen, sind auch Hilfen im Rahmen der §§ 27, 30,31 und § 41 SGB VIII möglich zu vereinbaren. Im Einzelfall wird geprüft, ob diese Form der Hilfe auch bei externen Fällen durch Fachkräfte der Einrichtung angeboten werden können. Diese Angebote sind regionale um die Einrichtung herum bezogene Angebote.

 

Aufnahme finden Jugendliche und junge Erwachsene in der Regel im Alter zwischen 15 und 21 Jahren, die sich im Übergang vom Jugendalter zum Erwachsenenalter befinden. Das Betreuungsalter liegt damit entsprechend des individuellen Hilfebedarfes (Erziehungs- bzw.Eingliederungshilfe oder Nachbetreuungsanspruch) in der Regel zwischen 15 und 21 Jahren im Bedarfsfall darüber hinaus bis max. 27 Jahre

 

Trainingswohnen

Das Gebäude des "Trainingswohnen" befindet sich am Rande des Ortskerns in Rodheim und hält sechs vollmöblierte WG-Zimmer auf zwei Etagen bereit, sowie ein "Probezimmer" im oberen Stockwerk. Jede Etage hat ein Bad und eine voll ausgestattte Küche, die sich die Bewohner teilen. Die Bewohner versorgen sich komplett selbst. Auch die eigene Strukturierung des Tages kann hier erprobt werden. Unterstützung bei alltäglichen Aufgaben und Schwierigkeiten bekommen die Bewohner je nach Bedarf durch die pädagogischen Mitarbeiter.

Um den Betreuungsbedarf abzusichern, haben die pädagogischen Mitarbeiter ein Büro im Haus und sind unter der Woche mindestens acht Stunden pro Tag (in der Zeit zw. 08:00 Uhr > 19:00 Uhr) und an den Wochenden vier Stunden pro Tag vor Ort und ansprechbar. Die Nachtstunden sind durch eine Rufbereitschaft abgedeckt, die im Notfall telefonisch kontaktiert werden kann und bei Bedarf auch ins Haus kommt

Durch Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Zwecken der Analyse, zur Bereitstellung von personalisierten Inhalten und Werbung zu.  Akzeptieren  Weitere Informationen